Außenpolitik für Frieden und Verständigung

Allgemein

Mit Diplomatie und humanitärer Hilfe wollen wir Konflikte und Krisen in der Welt entschärfen. Wir nehmen unsere Verantwortung wahr – für Frieden und Gerechtigkeit. Unser Grundsatz: Konflikte wie die in der Ukraine oder im Nahen Osten vor allem politisch zu lösen. Dabei stehen wir unseren Partnern im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus solidarisch zur Seite.

 

 

Fluchtursachen beseitigen

60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht – so viele wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg. Umso wichtiger ist es, dass Deutschland sich an der Beseitigung von Fluchtursachen beteiligt. Für zivile Krisenprävention haben wir die Mittel für 2016 von ursprünglich vorgesehenen 153,5 Millionen Euro auf 248,5 Millionen Euro erhöht.

Es ist uns gelungen, die humanitäre Hilfe und die zivile Krisenprävention insgesamt um nahezu 400 Millionen Euro zu erhöhen. Damit haben wir das Auswärtige Amt mit den erforderlichen Mitteln ausgestattet, um den großen Herausforderungen durch die Krisen in der Welt und der daraus resultierenden dramatischen Situation der Flüchtlingsbewegung begegnen zu können. Wir werden alles dafür tun, eine politische Regelung für den Konflikt in Syrien zu finden.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 724395 - 1 auf USLRRE FR - 2 auf USLRRE -